Artikelformat

Endlich: Japanisch per Hand auf dem iPod/iPhone

Nachdem Apple offenbar nicht in der Lage war, eine vernünftige handschriftliche Eingabe für Japanisch in das iPhone-Betriebssystem einzubauen, gibt es nunmehr endlich Abhilfe auf der Ebene von einzelnen Anwendungen. Handwriting Notes ist ein Notizbuch-Programm, das ganz im Stil von Apples Notizbuch aufgemacht und deshalb nicht weiter erwähnenswert wäre, hätte es nicht Panasonics Handschriften-Erkennung integriert — und das bedeutet: man kann mühelos, flott und ohne großes Üben japanischen Text per Hand eingeben!
Zwar erkennt das Programm (nahezu) keine in Kursivschrift geklierten Zeichen, aber es ist ansonsten erstaunlich tolerant. Wenn es sich selbst nicht sicher ist, gibt es einen „Reselect“-Knopf, über den bis zu vier Lesungen angeboten werden. Die fertigen Notizen kann man entweder per Email versenden oder aber den Text kopieren und in andere Anwendungen einkleben.
Das Programm kostet im Apple Store zur Zeit 1,59 Euro und ist für jeden, der Japanisch auf iPod Touch oder iPhone bringen will, uneingeschränkt zu empfehlen.

Handwriting Notes 1 Handwriting Notes 2 Handwriting Notes 3

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.