Artikelformat

Ostasien rüstet 2017 weiter auf

Das Jahr 2017 beschert den Militärs in Japan und Südkorea nach dem Willen ihrer Parlamente Haushalte in Rekordhöhe — und schließt sich damit nahtlos an die Tendenz der Vorjahre an. Auch für China wird eine weitere Steigerung erwartet. Die Erhöhungen in Japan und Südkorea sind im wesentlichen der massiven chinesischen Aufrüstung seit 15 Jahren geschuldet, als China erstmals mehr Geld in die Rüstung steckte als Japan. Erwartet wird zudem, daß der neue US-Präsident Trump die amerikanischen Verbündeten zu weiteren Aufstockungen zwingen wird. Sicherer wird die Region durch diese Entwicklung gewiß nicht.

Militärausgaben der ostasiatischen Länder und Deutschlands 1989-2015 nach SIPRI in Mio. USD (teilweise geschätzt)

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.