Artikelformat

In Ostasien lernen Schüler am besten rechnen

Dem World Education Forum der UNESCO wurde eine weltweite Analyse der Fähigkeiten von Schülern in Mathematik und Naturwissenschaften vorgelegt. Sie faßt Daten unterschiedlicher regionaler Studien wie PISA, TIMMS und TERCE zusammen, wodurch der bisher globalste Vergleich möglich wurde.
Die ersten fünf Plätze belegen Singapur, Hong Kong, Südkorea, Japan und Taiwan. Es folgen Finnland, Estland, die Schweiz und die Niederlande als die besten europäischen Länder. Auf Platz 10 liegt Kanada, gefolgt von Polen. Platz 12 belegt Vietnam, gefolgt von Deutschland.
Der Bericht wurde im Auftrag der OECD von amerikanischen und deutschen Wissenschaftlern erstellt.

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.