Permalink

Japans OGH entscheidet: Gemeinsamer Ehename bleibt Pflicht

Japans Oberster Gerichtshof hat am 25.6.2021 Klagen verworfen, die sich gegen den gesetzlichen Zwang gewandt hatten, bei der Eheschließung einen gemeinsamen Familiennamen annehmen zu müssen. Vor drei Jahren hatte ein Ehepaar Klage erhoben, weil das Kind aus erster Ehe der … Weiterlesen

Permalink

Koreanisches Gericht weist Klage über „Trostfrauen“-Entschädigung ab

Die 15. Zivilkammer des Bezirksgerichts von Seoul hat am 21.4.2021 eine Klage verworfen, die 2016 von einer 93-jährigen ehemaligen „Trostfrau“ und drei weiteren (inzwischen verstorbenen) gegen den japanischen Staat eingebracht worden war. Die Kläger wollten Japan zu Wiedergutmachung verpflichten. Das … Weiterlesen

Permalink

Neuer Akt der Zensur: Staatliche Zuschüsse für Ausstellung in Aichi gestrichen

Am 26. September veröffentlichte die japanische Agentur für kulturelle Angelegenheiten (Bunkachō 文化庁), eine Tochter des Ministeriums für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie, ihre Entscheidung, die finanzielle Unterstützung für die diesjährige Aichi Triennale, eines der größten internationalen Kunstfestivals in Japan, … Weiterlesen

Permalink

Japan richtet Aum-Sektenführer hin

Am Morgen des 6. Juli 2018 sind die letztinstanzlich zum Tode verurteilten Anführer der Aum-Sekte (オウム真理教 Ōmu Shinrikyō) in Tōkyō, Ōsaka, Fukuoka und Hiroshima hingerichtet worden. Ihre letzten rechtlichen Mittel dagegen hatten sie im Januar ausgeschöpft. Japanischem Strafvollzugsrecht entsprechend wurden … Weiterlesen

Permalink

Streit um Menschenrechte von Frauen und Lügnern in Japan

Aus zwei völlig verschiedenen Perspektiven streiten sich japanische Politiker zur Zeit um die Bedeutung von Menschenrechten. Im ersten Fall hat der 79-jährige Nikai Toshihiro 二階俊博, gegenwärtig Generalsekretär der Liberaldemokratischen Partei und von Hause aus Jurist, in einer öffentlichen Rede am … Weiterlesen

Permalink

Japan reformiert Sexualstrafrecht

Erstmals seit 1907 wurde das japanische Sexualstrafrecht reformiert. Die Änderungen traten am 13. Juli 2017 in Kraft. Der bisherige Begriff für „Vergewaltigung“ (gōkan 強姦) wurde dabei nicht nur durch den neuen Begriff „gewaltsamen Geschlechtsverkehr und dergleichen“ (kyōsei seikō tō 強制性交等) … Weiterlesen