Permalink

AKW Fukushima: Warum war „Kernschmelze“ Tabuwort?

Der Betreiber des Atomkraftwerks Fukushima II, Tepco (Tōkyō Denryoku 東京電力), hat einen Bericht zum Ablauf der Nuklearkatastrophe vom März 2011 veröffentlicht, den eine externe Kommission (meist Juristen) im Auftrag von Tepco erstellt hat. Darin wird behauptet, der damalige Firmenchef Shimizu … Weiterlesen

Permalink

Fukushima: Tepco muß Entschädigung für Selbstmord leisten

Im Juli 2011 überschüttete sich eine 58-jährige Japanerin im Garten ihres Hauses in Kawamata in der Präfektur Fukushima mit Benzin und beging Selbstmord durch Selbstverbrennung. Sie hinterließ einen Ehemann und drei Kinder. Im März 2011 mußte die Familie wegen des … Weiterlesen

Permalink

Abe: „Essen aus Fukushima ist sicher“

Auf einer Propagandatour durch die Präfektur Fukushima hat Japans Ministerpräsident Abe Shinzō versprochen, gegen Rufschädigung (fūhyō higai 風評儀害) an der Land- und Seewirtschaft Fukushimas ankämpfen zu wollen. Wörtlich sagte Abe am 19. Oktober 2013 in der Stadt Sōma 相馬, er … Weiterlesen

Permalink

7.2.2012: Symposium „Fukushima-Diskurse I“ in Bonn

Gemeinsam mit Prof. Aizawa Keiichi vom Europa-Büro der Universität Tsukuba lade ich herzlich ein zur Teilnahme an einem transnationalen Symposium mit dem Thema Fukushima-Diskurse I: Kommunikationswege und Entscheidungsfindungen am 7. Februar (Dienstag) von 11 bis 17 Uhr im Bonner Universitätsclub, … Weiterlesen

Permalink

Neue Karten zur Strahlenbelastung in Japan

Das japanische Kultusministerium hat neues Kartenmaterial zur radioaktiven Belastung des östlichen Japan mit Stand vom 12.9.2011 veröffentlicht. Daraus wird die aktuelle Strahlung µSv/h in 1 Meter über dem Erdboden sowie die Kontamination mit Cäsium 134 und 137 in Bq/m² ersichtlich. … Weiterlesen

Permalink

Radioaktivität in Tokyo am 15.3.2011

Eine private Meßstation (Geigerzähler) in Tokyo-Hino übermittelt für den 15. März 2011 folgende Daten, die angesichts der Ereignisse im AKW Fukushima I chronologisch und sachlich plausibel erscheinen. Die aktualisierten Daten werden kontinuierlich online gestellt. Zur Interpretation: 100 CPM (counts per … Weiterlesen