Artikelformat

Chemieprofessor erfindet Puder gegen Radioaktivität

Ein Professor an der Kanazawa-Universität, Ōta Tomihisa 太田富久, hat mit einem Pharmaunternehmen einen Puder entwickelt, der in der Lage sein soll, radioaktives Cäsium, Jod und Strontium aus Flüssigkeiten zu absorbieren. Binnen 10 Minuten soll sich damit Wasser, das bis zu 10 ppm mit Cäsium belastet ist, reinigen lassen. Für die radioaktiv verseuchten Abwässer von Fukushima I, so hofft der Professor, reiche das allemal.
Professor Ota Tomihisa

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.