Permalink

Sendungshinweis: Samurai: Der legendäre Kriegeradel Japans

Isabella Arcucci hat für Bayern 2 einen informativen und unterhaltsamen Beitrag zum Thema „Samurai: Der legendäre Kriegeradel Japans“ verfaßt, der am 20. Juli im Rundfunk lief und jetzt auf der Website des Senders nachgehört werden kann. Ich trete darin als … Weiterlesen

Permalink

Die Nikkei über den Charakter der LDP

Die als Sprachrohr der japanischen Wirtschaft auftretende und deshalb traditionell der Liberaldemokratischen Partei Japans freundlich gesinnte Tageszeitung Nikkei Shinbun zeigt sich in ihrem Leitartikel vom 28.6. über die Angriffe junger LDP-Abgeordneter auf die Meinungsfreiheit derart erschüttert, daß sie die Partei … Weiterlesen

Permalink

Umstrittenes Geheimniswahrungsgesetz verabschiedet

Das japanische Parlament hat am Nikolaustag des Jahres 2013 den Gesetzentwurf der rechtskonservativen Regierung Abe zum Schutz bestimmter Geheimnisse (Gesetz zur Wahrung bestimmter Geheimnisse) mit der Mehrheit der Regierungsparteien angenommen. Die Versuche der Opposition, dies durch Geschäftsordnungs- und Mißtrauensvoten zu … Weiterlesen

Permalink

Disaster movies always have little vignettes of everyday life. The dumbest in Armageddon involves two Japanese tourists in a New York taxi. After meteors turn an entire street into a flaming wasteland, the woman complains, „I want to go shopping!“ I hope in Japan that line is redubbed as „Nothing can save us but Gamera!“

(Roger Ebert: I Hated, Hated, Hated This Movie! Riverside: Andrews McMeel Publishing 2000, S. 17)

— Am 4.4.2013 verstarb Roger Ebert, einer der bedeutendsten amerikanischen Filmkritiker, der lange Jahre für die Chicago Sun Times schrieb. Der fragliche Film Armageddon erschien 1998 mit Bruce Willis in der Hauptrolle, dem hierfür die Goldene Himbeere als Schlechtester Hauptdarsteller verliehen wurde. Die Rolle der von Ebert zitierten japanischen Touristin in New York übernahm (man glaubt es kaum) die Sängerin und Schauspielerin Matsuda Seiko 松田聖子.

Permalink

Ijime in Holland und die Verantwortung der Medien

Die Süddeutsche Zeitung berichtet am 6.11. von der Selbsttötung eines 20jährigen Niederländers, der — ohne daß seine Eltern oder Lehrer etwas davon bemerkten — jahrelang Opfer von Mobbing gewesen war. Solche Fälle (auch von sehr viel jüngeren Kindern und Jugendlichen) … Weiterlesen