Artikelformat

Japan: Pressefreiheit nach wie vor mittelmäßig

Die Nichtregierungsorganisation Reporter ohne Grenzen hat im April 2019 ihre Rangliste der Pressefreiheit in 180 Ländern für 2018 veröffentlicht. Die Lage der ostasiatischen Länder ist darin fast unverändert. Südkorea hat etwas Boden gutgemacht und rangiert nun vor Taiwan auf Platz 41; die VR China ist um einen Platz auf Rang 177 zurückgefallen, ganz in der Nachbarschaft von Vietnam (176.) und Nordkorea, das die Rote Laterne an Turkmenistan abgeben durfte. Japan belegt unverändert den ziemlich mäßigen 67. Platz. Wir erinnnern uns dunkel: vor 2011 war Japan stets in der Welt-Spitzengruppe … aber das scheint inzwischen in Japan niemand mehr aufzuregen. Insgesamt muß man konstatieren: Ostasien ist weiterhin ein Sorgenkind, was die Pressefreiheit angeht.

Index der Pressefreiheit (Quelle: Reporter ohne Grenzen)

JahrJapanSüdkoreaTaiwanVR China
2018674142177
2017674342176
2016726345176
2015616051176
2014595750175
2013535047175
2012595750174
2011224445174
2010124248171

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.