Artikelformat

Kaiser Akihito kündigt Rücktritt an

Japans Kaiser Akihito hat seinen Rücktritt innerhalb der nächsten fünf Jahre angekündigt. Der 1933 geborene Monarch schafft damit einen in der modernen Geschichte Japans noch nicht dagewesenen Präzedenzfall: Alle gesetzlichen Nachfolgeregelungen gehen bislang davon aus, daß der Kaiser bis zu seinem Lebensende im Amt bleibt.
Akihito ließ bereits im Mai ankündigen, sich von einigen seiner repräsentativen Aufgaben zurückziehen zu wollen. Der Kaiser äußerte vor Vertrauten: „Die Position des Kaisers muß jemand einnehmen, der die Aufgabe als Symbol wahrnehmen kann. Kann er sie nicht mehr wahrnehmen, muß er zurücktreten.“

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.