Artikelformat

Die Zukunft Fukushimas ist die Zukunft Japans

Es gibt Leute, die meinen, der Wiederaufbau werde schwierig, wenn wir den Namen Fukushima nicht ändern.
Es gibt unter den Menschen im Ausland Leute, die meinen, alle Japaner würden Strahlenschutzkleidung tragen.

An welches Fukushima denken Sie?

Auch in Fukushima leben unterschiedliche Menschen.
Man kann nicht alles zusammenfassen.
Was uns froh macht. Was uns Kummer macht.
Was uns voranbringt; was uns noch abgeht. Die Sonnenseiten und die Schattenseiten.
Abgesehen von den Evakuierungszonen geht in fast allen Gegenden der Alltag weiter.

Wenn Sie Zeit haben, kommen Sie nächstes Mal bitte unbedingt zu uns.
Einfach so, nach Fukushima.
Sie werden kein durch Prahlereien schöngeredetes Fukushima finden.
Es gibt bei uns reichlich an gutem Essen, schöner Landschaft, Wissenswertem.
Es gibt bei uns viele interessante Menschen.
Es gibt bei uns Kinder, die eine Zukunft haben wollen.

Die Zukunft Fukushimas ist die Zukunft Japans.
Wir danken Ihnen allen für Ihre Hilfe.
Der langwierige Abbau der Atomreaktoren geht weiter.
Unseren Namen ändern wir nicht.
Bleiben Sie uns auch weiterhin gewogen.

Dank a schö!1

Ihre Präfektur Fukushima

Meine Übersetzung einer Anzeige der Präfektur Fukushima 福島県 in der Zeitschrift AERA, 4.4.2016, S. 67


Anmerkungen

1Mein Versuch, den in Fukushima gebräuchlichen Dialektausdruck ほんとにありがどない zu übersetzen.

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.