Artikelformat

Koga Shigeaki kritisiert Meinungszensur in Japan

The Abe administration’s treatment of journalists is worthy of an authoritarian state, not the liberal democracy Japan is supposed to be.

Koga Shigeaki 古賀茂明 (geb. 1955) am 21.5.2015 in der New York Times. Koga ist ehemals hoher Beamter im Ministerium für Industrie und Handel, seit 2011 Politikberater der Opposition, seit 2015 wegen harscher Kritik an der Regierung von Abe Shinzõ 安倍晋三 unter Beschuß der rechtsgerichteten Presse und der Regierung Abe geraten. Fernsehsender, die ihn auftreten ließen, wurden seither von führenden LDP-Politikern unverhohlen mit dem Entzug ihrer Sendelizenz bedroht.

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.