Artikelformat

100.000 Stimmen für die „Ich-unterstütze-keine-Partei“

Bei der Unterhauswahl am 14.12.2014 ist auf Hokkaidō eine Spaßpartei angetreten, die sich unter dem Namen „Ich unterstütze keine Partei“ (Shiji Seitō Nashi 支持政党無し) registrieren ließ. Dies ist die in Meinungsumfragen standardmäßig verwendete Formel für Menschen, die sich für keine der angegebenen Parteien entscheiden wollen (also Stimmenthaltung). Die Partei sammelte auf Anhieb mehr als 104.000 Stimmen oder 4,2 % und überholte damit deutlich die Sozialdemokraten und die Partei der Nächsten Generation.
Für den 43jährigen Parteigründer Sano Hidemitsu 佐野秀光 ist dies die dritte eigene Partei seit 2009. Die „Neue Partei Wahrer Charakter“ sammelte 2009 allerdings nur rund 7.000 Stimmen, die „Euthanasiepartei“ (u.a. eingetreten für die Verteilung von Rettungsringen und Campingwagen an alle zur Katastrophenvorbeugung) 2012 nicht einmal 3.000. Den „Wahlerfolg“ 2014 führen viele allerdings darauf zurück, daß die Wähler gar nicht bemerkt hätten, daß es sich hier nicht um eine Stimmenthaltung handelte … aber wer weiß.
Shiji-seito-nashi-Partei

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.