Artikelformat

Japans Chaos — Ostasiens Chaos

Japans Buchhandlungen sind zur Zeit randvoll mit Büchern wie „Warum Japan seine Grenzen nicht schützen kann“, „Verlogenes China“, „Verlogenes Korea“, „Die Wahrheit über die Senkaku-Inseln“ usw. Rechtsextreme Autoren wie Sakurai Yoshiko und vor langen Jahren nach Japan eingewanderte Pseudo-Chinesen wie Kō Bun-yū 黄文雄 und Pseudo-Koreaner wie O Sonfa 呉善花 hetzen das Lesevolk auf. Politische Magazine sagen für die kommende Unterhauswahl den Sieg der Rechten und die Bildung einer Rechts-Koalition unter Abe und Hashimoto voraus. Die Demokratische Partei steht kurz vor der Selbstauflösung.
In Seoul und Beijing sollte man sich nicht zu früh darüber freuen, Japans jetzige Regierung in den Territorialstreitigkeiten auf billige Weise vorgeführt und damit demontiert zu haben. Was ab jetzt kommt, wird für alle ein Albtraum werden.
Armes Japan. Armes Ostasien.

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.