Artikelformat

7.2.2012: Symposium „Fukushima-Diskurse I“ in Bonn

Gemeinsam mit Prof. Aizawa Keiichi vom Europa-Büro der Universität Tsukuba lade ich herzlich ein zur Teilnahme an einem transnationalen Symposium mit dem Thema

Fukushima-Diskurse I: Kommunikationswege und Entscheidungsfindungen

am 7. Februar (Dienstag) von 11 bis 17 Uhr im Bonner Universitätsclub, Giergasse 9, 53113 Bonn.

11:00-11:15Einleitung: Begrüßung und VorstellungAizawa Keiichi (Tsukuba)
11:15-12:00Reaktionen und Interessen in Japan und Deutschland nach
dem Versagen des Tepco-AKWs in Fukushima
Wolfgang Seifert (Heidelberg)
12:00-12:45"Eine Gesellschaft, in der es normal ist zu
demonstrieren" -- Protestbewegungen im Post-Fukushima-Japan
Steffi Richter
 (Leipzig)
14:00-14:45Energie und DemokratieAlex Demirovic
 (Berlin)
14:45-15:30(Ohn)Macht der Öffentlichkeit, (Ohn)Macht der verfilzten
Systeme -- Versuch einer transnationalen Öffentlichkeitsstudie
Mishima Ken‘ichi (Tokyo)
15:30-16:15Die Nation im NotstandReinhard Zöllner (Bonn)
16:15-16:45SchlußdiskussionReinhard Zöllner (Bonn)

Das genaue Programm mit Zusammenfassungen der Beiträge kann hier heruntergeladen werden.

Teil II unter Beteiligung von Technik- und Naturwissenschaftlern wird am 5. März 2012 am selben Ort stattfinden.

Der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung wird gebeten unter: fukushima@germanistik.jp oder (0228) 73 72 23.

Autor: Reinhard Zöllner

Geb. 1961. Historiker und Japanologe. Seit 2008 Professor an der Abteilung für Japanologie und Koreanistik der Universität Bonn.

Drucken / Print / 印刷

Kommentare sind geschlossen.