Permalink

Erklärung zur Unterstützung von Künstlern, Wissenschaftlern und Journalisten in Japan

158 Japan-Experten aus vier Kontinenten, darunter 99 Professoren, haben eine Erklärung zur Unterstützung von Künstlern, Wissenschaftlern und Journalisten in Japan unterzeichnet. Sie fordert die japanische Regierung auf, das Recht auf Meinungsfreiheit zu schützen und die Entscheidung rückgängig zu machen, der … Weiterlesen

Permalink

Japan auf Sparkurs: Nur 600.000 Amnestien bei Thronbesteigung

Während die japanische Staatsverschuldung unverdrossen in die Höhe getrieben wird (trotz der Erhöhung der Mehrwertsteuer von 8 auf 10 Prozent ab 1.10.2019), zeigt sich das Kabinett in einem anderen Punkt geradezu geizig: Zur bevorstehenden Thronbesteigung des neuen Kaisers werden nur … Weiterlesen

Permalink

Neuer Akt der Zensur: Staatliche Zuschüsse für Ausstellung in Aichi gestrichen

Am 26. September veröffentlichte die japanische Agentur für kulturelle Angelegenheiten (Bunkachō 文化庁), eine Tochter des Ministeriums für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie, ihre Entscheidung, die finanzielle Unterstützung für die diesjährige Aichi Triennale, eines der größten internationalen Kunstfestivals in Japan, … Weiterlesen

Permalink

Aichi: Ausstellung zur Unfreiheit endet mit Skandal wegen „Trostfrauen“-Statue

Nach nur drei Tagen wurde am 23. August 2019 auf massiven öffentlichen Druck hin die Ausstellung „Meinungs-Unfreiheit: Danach“ (meine Übersetzung von Hyōgen no Fujiyūten: Sono Go 表現の不自由展・その後) vom Gouverneur der Präfektur Aichi abgesetzt. Sie war Teil der Aichi-Triennale 愛知トリエンナーレ, eines … Weiterlesen

Permalink

Japan: Pressefreiheit nach wie vor mittelmäßig

Die Nichtregierungsorganisation Reporter ohne Grenzen hat im April 2019 ihre Rangliste der Pressefreiheit in 180 Ländern für 2018 veröffentlicht. Die Lage der ostasiatischen Länder ist darin fast unverändert. Südkorea hat etwas Boden gutgemacht und rangiert nun vor Taiwan auf Platz … Weiterlesen

Permalink

Was in der neuen Zeit selbstverständlich sein sollte

Die Stadtverwaltung von Kyōto 京都 hat im April 2019 in den öffentlichen Räumen und Untergrundbahnhöfen ein Plakat aufhängen lassen mit dem Titel: „Gemeinsam leben — Selbstverständlichkeiten des neuen Zeitalters“. Damit wollte sie ihre Bürger auf den bevorstehenden Thronwechsel einstimmen. Das … Weiterlesen